NEU: Jagdscheinkurs Termine 2022 verfügbar

Professionell seit 10 Jahre & mehr als 3.000 zufriedene Kursteilnehmer

Jagdschein Gültigkeit
26.07.2017

Jagdschein bestanden: Gültigkeit & Verlängerung

Mit dem Erwerb eines Jagdscheins stellen sich dessen Besitzer möglicherweise Fragen wie: “In welchen Bezirken darf eine Jagd ausgeübt werden?“, “Wann und wie muss ein Jagdschein verlängert werden?“, “Welche Tierarten unterliegen dem Jagdrecht?“ oder “Für welche Waffen ist ein Jagdschein gültig?“.

Für die Beantwortung solcher und weiterer Fragen rund um das Thema Gültigkeit eines Jagdscheins haben wir mit dem folgenden Artikel gesorgt.

Verlängerung eines Jagdscheins & Gültigkeit

Ob schon nach einem kurzen Zeitraum oder nach einem längeren – Dem Anwärter ist es frei überlassen, wann die Gültigkeit seines Jagdscheins ablaufen soll. Er kann sich hier zwischen einem Tagesjagdschein, mit einer Gültigkeitsdauer von 14 aufeinanderfolgenden Tagen, oder einem Jahresjagdschein (auch allgemeiner Jagdschein), welcher von einem Jahr bis zu drei Jahren gültig ist, entscheiden. Ein Jagdjahr beginnt am 1. April und endet am 31. März des folgenden Jahres.

Welche Art von Jagdschein man auch besitzt, eines ist sicher: Wird der Jagdschein nach Ablauf der Gültigkeitsdauer nicht verlängert, zählt dieser als ungültig und das Bedürfnis sowie das Führen einer Waffe wie auch das Recht zu Jagen, werden aufgelöst.

Um die Verlängerung eines Jagdscheins zu beantragen, wenden sich Stadtbewohner an die Stadtverwaltung und Landbewohner an die Untere Jagdbehörde. Alle Voraussetzungen werden bei der Beantragung auf Verlängerung erneut kontrolliert.

Dazu gehören vor allem:

  • Eine bis zum Ablauf der Jagdscheins gültige Jagdhaftpflichtversicherung
  • Ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis

Zum Ablauf: Die Unterlagen, bestehend aus dem Personalausweis, dem Nachweis der Jagdhaftpflichtversicherung, dem Jagdschein und dem Antrag, werden zur zuständigen Stelle geschickt. Den neuen Jagdschein bekommt der Auftragsteller dann per Post zugeschickt und das Jagen kann weitergehen.

In welchen Bezirken darf gejagt werden?

In Deutschland sind die Bezirke, in welchen gejagt werden darf, von dem Bundesjagdgesetz (Abweichungen in den jeweiligen Bundesländern vorbehalten) vorgeschrieben. Zu den Jagdbezirken gehören entweder Eigenjagdbezirke oder gemeinschaftliche Jagdbezirke. Eigenjagdbezirke sind Flächen von mindestens 75 Hektar, welche im Besitz von Eigentümern sind. Die gemeinschaftlichen Jagdbezirke bilden alle Grundflächen einer Gemeinde oder einer abgesonderten Gemarkung.

Auf welche Tiere darf geschossen werden?

Welche Tierarten dem Jagdrecht unterliegen wird ebenfalls vom Bundesjagdgesetz (Abweichungen in den jeweiligen Bundesländern vorbehalten) geregelt. Unter §2 “Tierarten“ wurde eine Liste erstellt, die sich in Haarwild und Federwild gliedert. Zum Haarwild gehören beispielsweise das Rotwild, das Rehwild oder das Steinwild. Das Auerwild, Birkwild und Rackelwild sind Beispiele für die Tierarten in der Federwildliste. Zusätzlich wurden Jagd -und Schonzeiten für die einzelnen Tierarten festgelegt.

Wichtig: Einzelne Bundesländer können zusätzlich bestimmen welche weiteren Tierarten in die Liste mit aufgenommen werden und für welche Tierarten die Schonzeiten verkürzt werden.

Welche Waffen darf man besitzen?

Da ein Jagdschein nicht mit einem Waffenschein gleichzustellen ist, ist die Benutzung von Waffen bei einem Jagdschein streng begrenzt. Das Waffengesetz legt fest, wie und in welchen Situationen eine Waffe genutzt werden darf. Die Waffen müssen vor allem beim Transport ungeladen in verschlossenen Behältnissen gelagert werden.

Doch welche Waffen dürfen nun genutzt werden? Grundsätzlich sind alle Langwaffen erlaubt. Auch Kurzwaffen dürfen genutzt werden, solange ein Voreintrag bei der Waffenbesitzkarte (WBK) getätigt wurde. Hier erhält man eine Grüne WBK welche zum Kauf und Besitz folgender Waffenarten berechtigt:

  • Pistolen und Revolver
  • Selbstladebüchsen und Selbstladeflinten
  • Repetierflinten

Mehr zum Thema kann man sich unter dem §13 im Waffengesetz (WaffG) durchlesen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Wer sich für den Erwerb eines Jagdscheins interessiert, sollte sich bewusst sein, dass man sich viel Wissen aneignen und gut informieren muss. So entgeht man hohen Geldstrafen und Unannehmigkeiten.

Call Now ButtonJetzt anrufen