Die Experten

Erkundigen Sie sich vor der Jungjägerausbildung in der Jagdschule wieviel Fachreferenten diese Jagdschule hat denn 2 oder 3 Ausbilder können Ihnen den vielfältigen Stoff nicht gewissenhaft vermitteln. Bei uns unterrichten auch keine „Praktikanten“ sondern nur ausgewiesene Fachexperten.

Theoretische Ausbildung

Fach 1: Tierarten, Wildbiologie, Wildhege, Biotoppflege,Land-
und Waldbau, Wildschadensverhütung in Feld und
Wald
Fach 2: Waffenrecht, UVV Jagd, Waffentechnik und Führen
von Jagdwaffen (einschließlich Kurzwaffen)
Fach 3: Halten, Ausbilden und Führen von Jagdhunden und
Jagdhündinnen,Jagdbetrieb
Fach 4: Jagd-,Tierschutz sowie Naturschutz und
Landschaftspflegerecht,Jagdethik
Fach 5: Wildkrankheiten, Hygienische Behandlung des
erlegten Wildes,Inverkehrbringen von Wildbret
nach den lebensmittelhygienerechtlichen Vorschriften

Praktische Ausbildung

Bau von jagdlichen Einrichtungen, Anlegen von Wildäsungen und Wildfütterungen, Fallenkunde sowie Handhabung der Fallen, Teilnahme an Einzel.-Gesellschaftsjagden, Waffenhandhabung (Drilling,Repetierbüchse,Selbstladebüchse,Flinte sowie Pistole und Revolver), Führen von Jagdhunden sowie Schweißarbeit.

Schießausbildung

Rehbock (sitzend aufgelegt 100m)
Laufender Keiler (stehend freihändig 50m )
Kipphase ( stehend freihändig 35m )
Tontauben (150 Stück / ohne Wertung „nicht Prüfungsrelevant“)
Kurzwaffenschiessen ( 25m Pistole und Revolver  „nicht Prüfungsrelevant“)

 

Wir verpflichten uns jedem Jagdschüler gegenüber, eine qualitativ hochwertige Jagdausbildung von Fachleuten.Wir setzen daher für jedes Themengebiet (Lehrfach) Fachreferenten und Fachexperten ein.

Unsere Ausbilder sind:

  • stattlich anerkannter Waffensachkundeprüfer
  • Tierpräparator
  • Veterinärarzt
  • Rechtsanwälte
  • Leistungsrichter JGHV (Jagdhunde)
  • Berufsjäger
  • Revierjagdmeister