Unser Jubiläumsangebot für 2019: Jagdschein Wochenendkurs für nur 1.599 Euro!

logo

Entenjagd: So kommen Sie zum Jagderfolg

Im Herbst sind nicht nur die Drückjagden wichtig, sondern auch die Entenjagd hat eine wichtige Bedeutung. Sie gehört zudem zu den spannendsten Jagden in der Übergangszeit. Um die Jagd nach den Vögeln zum Erfolg zu führen, sollten Sie einige Dinge beachten.

Viele Jäger finden in der Entenjagd einen besonderen Ausgleich. Sie stellt die Jäger vor andere Herausforderungen und ist daher etwas ganz Besonderes. Genau aus diesem Grund sind einige Voraussetzungen beziehungsweise Vorbereitungen zu treffen.

Schießtraining

Als Jäger bereitet man sich vor den Drückjagden in Schießkinos auf die Besonderheiten beim Schuss auf bewegtes Wild vor beziehungsweise übt den Abschuss. Das gleiche sollte auch im Vorfeld der Entenjagd geschehen. Ein paar Durchgänge auf dem Skeet-Stand sind unerlässlich um das Schießen mit der Flinte wieder ins Gefühl zu bekommen.

Vorbereitung macht die Entenjagd einfacher

Enten halten sich an Teichen, Tümpeln, Bächen oder Seen auf, weshalb genau an jenen Orten auf die Vögel Jagd gemacht wird. Erhöhen Sie Ihre Erfolgschancen, indem Sie die Tiere mit Getreide, Mais und Erbsen ankirren. Sorgen Sie mit einer regelmäßigen Fütterung dafür, dass die Enten immer wieder erscheinen.

Bevor Sie mit der Lockfütterung beginnen, sollten Sie die Umgebung öfter abends beobachten. So können Sie feststellen, wo die Enten gerne einfallen. Wählen Sie darüber hinaus das Gewässer zur Jagd insofern günstig, dass es nicht zu groß ist und nicht viel Wildwuchs aufweist. Wenn sich die Enten in der Mitte des Sees niederlassen, sind sie möglicherweise außer Reichweite für die Flinte.

Waffe und Munition

Für die Entenjagd gibt es keine Vorschriften im Hinblick auf die Waffenwahl. Sie können selbst aus ihrem Waffenarsenal wählen. Die Wahl der Munition sollte auf Schrote mit einer Plastikhülse fallen, da Sie unempfindlich gegenüber Wasser sind. Darüber hinaus ist in Gewässernähe ohnehin der Einsatz von bleifreien Schroten erforderlich. Beachten Sie hierbei, dass die Geschosse von bleifreien Schroten eine geringe Dichte aufweisen. Testen Sie im Vorfeld am besten die verschiedenen Munitionen an einer Schusswand.

Die Ausrüstung für die Entenjagd

Der Markt bietet mehrere Möglichkeiten um die Vögel anzulocken und somit eine erfolgreiche Entenjagd zu ermöglichen. Lockenten, sogenannte Decoys, werden oftmals eingesetzt, um unsichere Enten anzulocken. Sie werden in Schrotreichweite ausgelegt. Nach einer Weile kommen, im Idealfall, die anderen Enten zur Lockente. Darüber hinaus gibt es auch akustische Locker, die vor allem bewirken sollen, dass auch vorbeifliegende Enten einfallen.

Abgesehen von der Lockausrüstung ist auch Tarnausrüstung von essenzieller Wichtigkeit. Damit die Enten keinen Verdacht wittern, sollten Sie sich im oder am Schilf verschanzen. Am Besten hinter Gräsern oder anderem Wildwuchs. Sollten es die örtlichen Gegebenheiten nicht erlauben, sollten Sie einen Tarnschirm verwenden. In späterer Folge benötigen Sie nach dem Erlegen der Enten eine Kopflampe, sodass Sie die erlegten Vögel in der Dämmerung beziehungsweise Nacht auch finden.

Hier kommt auch der Hund ins Spiel, denn ohne einen Hund, der sein Handwerk versteht, ist die Entenjagd schlicht und ergreifend nicht möglich. Der Jagderfolg ist somit sowohl von dem Hund als auch vom Schützen abhängig.

Kontaktieren Sie uns doch jetzt gleich!
Wir freuen uns auf Sie und bleiben auch gerne nach erfolgreich bestandener Jägerprüfung Ihr Ansprechpartner in Fragen rund um die Jagd. Telefonisch erreichbar von 8-20 Uhr
Jagdschule Abt UG (haftungsbeschränkt) Friedrich-List-Str.40

D-70771 Leinfelden / Echterdingen